Benjeshecke (Totholzhecke)

-nach den Brüdern Hermann und Heinrich Benjes benannt

Sie soll Lebensraum für Vögel und Kleintiere schaffen,als Nistplatz oder als Winterquartier für Frosch und Igel.
Für die Hecke eignen sich Äste, Zweige, Laub und vertrockneter Pflanzenschnitt.
Auf diese Art lassen sich Abfälle im Garten auf nützliche Weise entsorgen.
Mit der Zeit siedeln sich verschiedene Pflanzen an, deren Samen von Vögeln und Wind herangetragen wurden.
So entsteht ein kleines Biotop im eigenen Garten.