Diese Torte ist eine süße Versuchung. In den lockeren Boden sind gehackte Pistazien eingebacken, dazu ein Belag mit Pfirsichen und Preiselbeeren und eine köstliche Schokoladencreme. Rundherum mit Pistazien bestreut ist im Handumdrehen eine Torte gezaubert.
Einfach, schnell und sehr lecker- was will man mehr.

PfirsichtorteZutaten für den Boden

3 Eier
100 g Zucker
1 Tüte Vanillinzucker
80 g Mehl
30 g Speisestärke
1/2 Tüte Backpulver
25 g gehackte Pistazien

 

Eier, Zucker und Vanillinzucker sehr schaumig rühren, gut zehn Minuten mit der Küchenmaschine oder dem Mixer.
Mehl, Speisestärke und Backpulver auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Zum Schluss die gehackten Pistazien unterziehen.
Den Teig in eine ,,ungefettete” Springform (26 cm), deren Boden mit Backpapier ausgelegt wurde, füllen. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und den Boden bei Ober- und Unterhitze etwa 35 Minuten backen.
Den Boden abkühlen lassen, mit einem Messer vom Rand der Form lösen, den Ring entfernen und anschließend das Backpapier abziehen.
Den Boden einmal durchschneiden, die untere Hälfte auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umstellen.

Außerdem

600 g Sahne
150 g weiße Kuvertüre oder weiße Schokolade, gehackt
3 Tüten Sahnefest
1 Dose Tortenpfirsiche
5 EL Preiselbeeren
25 g Pistazien, gehackt

Die Sahne erhitzen, nicht kochen, und die Schokolade darin auflösen.
Die Creme gut abkühlen lassen, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Zunächst die Preiselbeeren, dann die in Spalten geschnittenen Pfirsiche auf dem Boden verteilen.
Die Creme zusammen mit dem Sahnefest steif schlagen und etwa ein Drittel auf den Früchten verteilen. Die zweite Hälfte des Bodens auf die Creme legen, den Tortenring entfernen und die Torte mit der verbliebenen Creme rundherum einstreichen und garnieren. Mit den Pistazien den Rand und die Oberfläche der Torte verzieren.