Ich habe diesen delikaten Traditionskuchen einmal ein wenig aufgepäppt. Auch wenn er ohne Früchte schon köstlich ist, ist eine fruchtige Note mal eine kleine Abwechselung. An Stelle der Kirschen können auch andere Früchte, wie zum Beispiel Pfirsiche oder Mandarinen, genommen werden.
Wer nicht auf Obst im Zupfkuchen steht, kann es einfach weglassen.

ZupfkuchenZutaten für den Teig

200 g Butter
180 g Zucker
1 Ei
380 g Mehl
40 g Kakao
1 Tüte Backpulver

 

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Eine Springform ( 26 cm) fetten und mit Backpapier auslegen. 2/3 des Teiges in die Form geben, gleichmäßig andrücken und einen Rand von etwa 3 cm hochziehen.

Außerdem

1 Glas Sauerkirschen

Die Kirschen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Danach auf dem Teig verteilen.

Zutaten für die Füllung

200 g Zucker
220 g Butter
250 g Quark
3 Eier
1 Tüte Puddingpulver, Vanillegeschmack
2 Tüten Vanillinzucker

Alle Zutaten zu einer glatten Masse verrühren und auf die Kirschen geben. Den restlichen Teig darauf krümeln. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen etwa 60 Minuten backen.