Für den heutigen Quarkkuchen habe ich wieder mein kleines Blech verwendet.
Der Kuchen kann aber auch in einer Springform ( 26 cm ) oder, bei Verwendung der doppelten Menge aller Zutaten, in der Fettpfanne gebacken werden.
Die Rosinen lassen sich gut durch Mandarinen, Pfirsiche oder Sauerkirschen ersetzen. Diese Früchte gut abtropfen lassen, auf dem Boden verteilen und mit der Quarkmasse übergießen.

Zutaten für den Boden

80 g Butter
80 g Zucker
1 Ei
160 g Mehl
1/2 Tüte Backpulver, gesiebt

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Ein tiefes Blech ( 22 x 30 cm) einfetten, mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darin verteilen.

QuarkkuchenQuarkfüllung

500 g Quark
2 Eier
1 Tüte Puddingpulver, Vanillegeschmack
130 g Zucker
2 Tüte Vanillinzucker
70 g Öl
50 g Milch
70 g Rosinen

 

Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Quark, Eigelb, Zucker, Vanillinzucker und Puddingpulver verrühren.
Öl und Milch nach und nach dazugeben, die Rosinen unterheben und zum Schluss den Eischnee unterheben.
Die Quarkmasse auf dem Boden verteilen.
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und den Kuchen etwa 50 Minuten backen.
Den Quarkkuchen auf dem Blech abkühlen lassen.
Den Kuchen stürzten, das Backpapier abziehen, wieder wenden und zurück auf das Blech oder eine Platte legen.