Auf in die Keksbacksaisong! Nougat und Schokolade gehören natürlich mit zu den Zutaten, welche in der Bäckerei der nächsten Wochen nicht fehlen dürfen. Zusammen mit einem knackigen Keks wird aus diesen Zutaten ein leckeres Törtchen.
Nougattörtchen gab es zu meiner Schulzeit bei unserem Bäcker und ich habe sie geliebt. Mit dieser köstlichen Nascherei startet in diesem Jahr meine Weihnachtsbäckerei.

NougattörtchenZutaten für die Kekse

250 g Mehl
70 g Zucker
1 Tüte Vanillinzucker
125 g Butter
1 Ei

 

 

 

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, in Folie wickeln und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen. Der Teig kann auch am nächsten Tag weiterverarbeitet werden, sollte dann aber eine halbe Stunde zuvor aus dem Kühlschrank genommen werden. Nach dieser Zeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Rosetten in drei verschiedenen Größen ausstechen.
Eventuell noch etwas Mehl zum Teig geben.
Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und die Plätzchen etwa 15 Minuten backen.

Außerdem

150 g Backnougat
100 g dunkle Kuvertüre oder Kuchenglasur
Schokostreusel oder weiße Kuvertüre

Backnougat etwas erwärmen und jeweils den größten der Kekse damit bestreichen, den mittleren Keks darauf legen, ebenfalls mit Nougat bestreichen und mit dem kleinen Keks abdecken.
Die Kuvertüre beziehungsweise Kuchenglasur im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen und die Türmchen damit einpinseln. Mit Schokostreusel bestreuen oder die getrockneten Kekse mit etwas geschmolzener weißer Kuvertüre verzieren.