Nougat-Schokoladen-Plätzchen sind so köstlich,daß es sich auf jeden Fall lohnt sie einmal auszuprobieren. Der Teig ist schnell hergestellt und läßt sich auch gut zur Herstellung anderer Plätzchen verwenden. Eine Möglichkeit wäre ,die ausgestochenen und gebackenen Plätzchen mit einer Zuckerglasur zu bestreichen und mit bunten Streuseln zu verzieren. Nougat-Schokoladen-Plätzchen sind in der Herstellung mit etwas mehr Arbeit verbunden, dafür aber auch besonders lecker.

 Nougat
Teig

 

125 g Butter, weich
 75 g Zucker
250 g Mehl
    1  Vanillinzucker
    1  Ei

 

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Nach dieser Zeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und runde Plätzchen mit einem Durchmesser von etwa 4 cm ausstechen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Plätzchen auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens bei 180 Grad etwa 15 Minuten goldgelb backen.

 

Nougat150 g Kuvertüre,dunkel
150 g Nougatcreme
Schokoladenstreusel

 

Die Nougatcreme in der Mikrowelle oder im Wasserbad kurz erwärmen, so daß die Masse gut streichfähig ist.
Einen Keks mit der Nougatcreme bestreichen und einen zweiten Keks darauf setzen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den jeweils oberen Keks mit der Schokolade bestreichen und mit den Streuseln verzieren.