Mal wieder ein Rezept, das schon lange in meinem Büchlein steht. Ein Kuchen für gemütliche Stunden mit einer Tasse duftenden Kaffees.
Dieser feine Mohnkuchen bekommt durch das Marzipan eine besonders wohlschmeckende Note und durch die Äpfel eine wunderbare Fruchtigkeit.

Zutaten für den Boden

125 g Butter
125 g Zucker
1 Tüte Vanillinzucker
1 Prise Salz
Abrieb einer Biozitrone
3 Eier
150 g Mehl
40 g Speisestärke
1/2 Tüte Backpulver, gesiebt
125 g Schmand

Butter, Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Salz schaumig rühren.
Die Eier einzeln dazugeben.
Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und im Wechsel mit dem Schmand unterrühren.
Den Teig in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm ) geben und gleichmäßig verteilen.

MohnkuchenAußerdem

200 g Mohnfix ( backfertige Mohnfüllung)
200 g Marzipanrohmasse
30 g Butter
8- 10 säuerliche Äpfel
Saft einer Zitrone
Puderzucker

 

Die Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Das Marzipan raspeln oder in kleine Stücke schneiden, zu der Butter geben und rühren bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Mohnfüllung ebenfalls unterrühren.
Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Mit dem Zitronensaft beträufeln und anschließend mit der Wölbung nach unten auf den Teig legen.
Die Mohnmasse auf den Äpfeln verteilen.
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und den Kuchen etwa 50 Minuten backen.
Den kalten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.