Für alle Kokosliebhaber ist dieser Kuchen genau der Richtige. Ein herrlich saftiger Kuchen mit Kokosmilch, Kokosraspeln und einem Schokoladenüberzug. Durch die Kokosmilch wird der Teig sehr schön saftig.

Zutaten

50 g Kuvertüre, dunkel
1 Dose Kokosmilch ( 400 g)
250 g Butter, weich
4 Eier
1 Prise Salz
200 g Zucker
1 Tüte Vanillinzucker
300 g Mehl
2 gehäufte TL Backpulver, gesiebt
100 g Kokosraspeln

KokosmilchDie Kokosmilch in ein hohes Gefäß geben und gut verrühren. Ich nehme hierfür meinen Pürierstab.
125 ml der Kokosmilch erwärmen und 50 g der Kuvertüre darin auflösen.
Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz steif schlagen.
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig rühren und die Eidotter nach und nach dazugeben. Mehl und Backpulver unterrühren und anschließend 150 ml der Kokosmilch hinzufügen. Den Teig halbieren.
Unter die eine Hälfte die Schokoladenkokosmilch rühren und unter den restlichen Teig die Kokosraspeln und die verbliebenen 125 ml Kokosmilch geben.
Den Eischnee halbieren und unter beide Teige jeweils eine Hälfte des Eischnees heben.
Eine Springform ( 26 cm) fetten und mit Backpapier auslegen.
Die beide Teigsorten in der Form verteilen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und den Kuchen etwa 50 Minuten backen.
Herausnehmen und abkühlen lassen.

Außerdem

150 g Kuvertüre, dunkel
20 g Kokosfett ( Palmin)
20 g Kokosraspeln

Die Kuvertüre zusammen mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Gut verrühren und den Kuchen damit bestreichen.
Die Kuvertüre leicht antrocknen lassen und den Kuchen mit den Kokosraspeln bestreuen.