Zum Wochenende habe ich diese kleine wohlschmeckende Torte zubereitet. Da mir, wie so vielen die Kälte zu schaffen macht, kam mir diese einfache Torte gerade recht.
Wer möchte, kann die Walnüsse im Boden gut durch Haselnüsse ersetzen. Ich habe den Boden nicht zusätzlich mit starkem Kaffee beträufelt, wodurch die Torte noch einen etwas kräftiger im Geschmack bekommen würde. Für mich war sie so genau richtig.

Zutaten für den Boden

70 g Zucker
1 Tüte Vanillezucker
1 Ei
40 g Öl
60 g Mehl
60 g Milch
1/2 Tüte Backpulver ( gesiebt)
50 g Walnüsse, gerieben
25 g dunkle Schokolade

Zunächst die Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle ( vorsichtig) schmelzen.
Zucker, Vanillinzucker und Ei schaumig rühren. Öl dazugeben und Mehl, Backpulver und Milch abwechselnd unterrühren.
Zum Schluss die Nüsse und die geschmolzene Schokolade in den Teig geben.
Eine Springform ( 26 cm ) fetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
Den Ofen auf 175 ( Ober- und Unterhitze) vorheizen und den Boden 20- 25 Minuten backen.
Den kalten Boden auf eine Platte legen und mit einem Tortenring (funktioniert auch ohne) umstellen.

KaffeetorteAußerdem

600 g Sahne
50 g Zartbitterschokolade oder dunkle Kuvertüre
2 Tütchen Espressopulver ( jeweils für eine Tasse)
3 EL Cappuccinopulver
2 Tüten Vanillezucker
2 Tüten Sahnefest
Kakaopulver zum Bestäuben

 

Die Schokolade und das Espressopulver zusammen mit 300 g der Sahne in einen Topf geben und erwärmen. Rühren bis die Schokolade vollkommen geschmolzen ist. Die Sahne einige Stunden gut auskühlen lassen.
Nach dieser Zeit die Sahne zusammen mit einer Tüte Vanillinzucker und einer Tüte Sahnefest steif schlagen und auf dem Boden gleichmäßig verteilen.
Das Cappuccinopulver in die verbliebene Sahne geben und verrühren. Vanillinzucker und Sahnefest dazugeben und steif schlagen. Die Creme auf der Espssosahne gleichmäßig verteilen und die Torte mit Kakaopulver bestäuben.