Bei der Suche nach einer Idee für einen Sonntagskuchen fiel mir ein Fantakuchenrezept in die Hände. Das Schöne am Backen ist, dass man die Rezepte so wunderbar abwandeln kann und aus einem Grundrezept viele verschiedene Kuchen entstehen können. So ist aus dem Fantakuchen mit hellem Boden und Pfirsichen ein Kuchen mit dunklem Boden und Birnen geworden.

FantaZutaten für den Boden

125 g Zucker
2 Tüten Vanillinzucker
2 Eier
70 ml Öl
80 ml Fanta
120 g Mehl
1/2 Tüte Backpulver, gesiebt
2 EL Kakaopulver, gesiebt

Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen und mit dem Öl und der Fanta nach und nach dazugeben.

Eine Backform ( 30x 22 cm) oder eine Springform ( 26 cm) fetten und mit Backpapier auslegen.
Den Teig in der Form gleichmäßig verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 20- 25 Minuten backen.
Nach dem Backen den Boden auskühlen lassen, das Backpapier entfernen und den Boden wieder in die Form geben.

FantaZutaten für den Belag

1 Dose Birnen (460 g Abtropfgewicht)
300 g Sahne
200 g Schmand
2 Tüten Vanillinzucker
2 Tüten Sahnesteif
1- 2 TL Kakaopulver

 

Die Birnen abgießen und in Spalten schneiden. Anschließend auf dem Boden verteilen.
Die Sahne zusammen mit dem Vanillinzucker und dem Sahnefest steif schlagen. Den Schmand unterziehen und die Masse auf den Birnen verteilen.
Kakaopulver in ein Sieb geben und den Kuchen damit bestreuen.