Diesen wunderbaren Apfelkuchen backe ich seit vielen Jahren. Durch die gehackten Mandeln und die Haferflocken bekommt dieser Kuchen den richtigen Biss. Einfach und schnell zubereitet und herrlich im Geschmack.

Zutaten für die Füllung

500 g Äpfel, säuerlich
50 g Butter
50 g Zucker
80 g Mandeln, gehackt
Saft einer kleinen Zitrone

Für den Belag werden die Äpfel geschält, das Kerngehäuse entfernt und gewürfelt. Anschließend in einen Topf geben und zusammen mit dem Zitronensaft andünsten. Danach den Topf von der Platte nehmen und die Äpfel mit der Butter, dem Zucker und den Mandeln vermischt. Etwas abkühlen lassen.

ApfelkuchenZutaten für den Teig

150 g weiche Butter
100 g Zucker
125 g Haferflocken ( extra zart)
80 g Mehl
3 Eier
1 Tüte Vanillezucker
1/2 Tüte Backpulver
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen. Eine Springform ( 26 cm) fetten, den Boden mit Backpapier auslegen und 2/3 des Teiges hineingeben,die Äpfel darauf verteilen. Mit einem Löffel kleine Häufchen von dem verbliebenen Teig auf die Äpfel setzen.
Backofen auf 175 Grad vorheizen und auf der unteren Schiene etwa 45 Minuten backen.

Tipp: Mit Rumrosinen und etwas Zimt besonders lecker.
Die Rosinen am Vortag in ein Glas geben und mit etwas Rum
übergießen.