Nussboden mit Ananas- warum nicht. Beim Lesen in einem älteren Backbuch fand ich ein ähnliches Rezept, es machte mich neugierig.
Ein wenig abgewandelt kam diese wunderbare Torte dabei raus. Einfach und lecker, was will man mehr. Mit Pfirsichen mit Sicherheit auch ausgezeichnet.

NusstorteZutaten für den Boden

5 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
50 g Speisestärke
1/2 Tüte Backpulver, gesiebt
160 g Haselnüsse, gemahlen

 

 

Eier teilen, das Eiweiß zusammen mit dem Salz steif schlagen.
Eigelb und Zucker cremig rühren. Speisestärke, Backpulver und Haselnüsse mit der Hälfte des Eischnees unterrühren. Zum Schluss den restlichen Eischnee unterheben.
Den Teig in eine ungefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform ( 26 cm ) füllen.
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und den Boden etwa 45 Minuten backen. Auskühlen lassen, aus der Form lösen und das Backpapier vorsichtig abziehen.

Außerdem

1 Dose Ananas ( Abtropfgewicht 340 g )
400 g Sahne
2 Tüten Vanillinzucker
2 Tüten Sahnefest
50 g Schokoraspeln

Das obere Drittel des Bodens abschneiden und zerbröseln. Den unteren Teil des Bodens auf eine Platte legen.
Ananas in einem Sieb abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden und auf dem Boden verteilen. Den Nussboden mit einem Tortenring umstellen.
Die Sahne mit dem Vanillinzucker und dem Sahnefest steif schlagen und auf den Ananasstückchen gleichmäßig verteilen.
Die Brösel mit den Schokoraspeln vermischen, auf die Sahne geben und leicht andrücken.